Musikerleistugsabzeichen

Die Musikerleistungsabzeichen in Bronze (D1), Bronze Plus, Silber (D2) und Silber Plus werden im Bezirk Bayerwald alljährlich im Zeitraum vom 1. Oktober bis zum 1. Advent durchgeführt.

Die Prüfungen sind der Einstieg in das MON-Fortbildungsangebot.

Für die Organisation ist die Bezirksjugendleitung verantwortlich.

Prüfung

Eine komplette Prüfung besteht aus einem theoretischen und einen praktischen Teil. Im Vorfeld der Theorieprüfung bietet der Bezirk verpflichtende Vorbereitungskurse an. Nach Rücksprache mit der Jugendleitung kann auch eine eigenverantwortliche Vorbereitung erfolgen. Für die Zulassung zur Prüfung ist ein Vorbereitungskurs oder ein Nachweis über ausreichende Vorbereitung erforderlich.

Für eine Gesamtprüfung entsteht eine Gebühr von 20€ für Mitglieder des MON, bzw. 80€ für Nichtmitglieder. Je Teilprüfung entsteht eine Gebühr von 15€ bzw. 50€, die bei der Abnahme der Prüfung fällig werden. Vorbereitungskurse sind für die Prüflinge kostenfrei.

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt durch die Kapelle bzw. den Verein, ausschließlich über die MON-Verwaltungssoftware. Bei Problemen bitte an Christoph Metten wenden.

Sollte die Teilnehmerzahl 50 Musiker unterschreiten, werden beide Prüfungsteile nur an einem der beiden Prüfungstage abgehalten. Genaueres wird aber rechtzeitig hier bekannt gegeben.

Die Regelungen zur Durchführung von Prüfungen zum Musikerleistungsabzeichen im Bezirk Bayerwald wurden in der Bezirksversammlung am 27. Februar 2016 beschlossen und sind im Dokument MLAZ-Regeln.pdf nachzulesen

Hinweise

Die Unterlagen sind nicht übertragbar!

Bei der Prüfung benötigt jeder Prüfling sowohl das Praxis- als auch das Theorieheft im Original!
Eine Zusammenfassung der Prüfungsanforderungen für die einzelnen Instrumente ist nochmals in jedem Theorie- und Praxisheft abgedruckt.

Wir weisen darauf hin, dass die Teilnahme an den Vorbereitungskursen einen Teil darstellt und daher aus gutem Grund verpflichtend ist!

Das Selbstwahlstück ist bei der Praxisprüfung ohne "fremde Hilfe" vorzutragen, eine Klavierbegleitung ist nicht möglich. Ebenso sind sog. "Play Alongs" (Begleitung von CD) nicht zulässig.

Ansprechpartner

Für die Organisation und Durchführung ist die Bezirksjugendleitung verantwortlich:

Nächste Termine

Facebook

Vereinsverwaltung

Partner

dvo-Verlag