So fing es an...

Im Herbst des Jahres 1972 beschlossen eine Hand voll Blasmusiker, bestehend aus Kapellmeistern, Aktiven und musikbegeisterten Honoratioren aus dem Unteren Bayerischen Wald bis zur Donau unter dem Dach des Musikbundes von Ober- und Niederbayern einen neuen Bezirksverband aus der Taufe zu heben.

Am 13. Januar 1973 trafen sich nach den Vorgesprächen Vertreter der Musikkapellen Thurmansbang, Obernzell, Plattling, Tittling, Hohenau, Haus im Wald, Passau, Grafenau, Schlag, Osterhofen, Kirchberg und Straubing in Thurmansbang. Als Name wurde"Bayerwald" gewählt.

Die Gründungsvorstandschaft setzte sich folgendermaßen zusammen:

  • Vorsitzender: Landrat Karl Bayer, Grafenau
  • Geschäftsführer: Siegfried Lang, Thurmannsbang
  • Bezirksdirigent: Josef Huber, Thurmannsbang
  • Kassenwart: Gustl Bäumler, Thurmannsbang
  • Bezirksjugendleiter: Josef Katzensteiner, Obernzell

Logischerweise fand auch das 1. Bezirksmusikfest 1973 in Thurmansbang statt.

Der neue Bezirksverband entwickelte sich in den Folgejahren sehr gut, so dass sich die Zahl der Mitgliedskapellen innerhalb von sechs Jahren verdoppelte. 1979 gehörten dem Bezirk Bayerwald also schon 24 Blaskapellen an.

Nächste Termine

Sponsoren

Veranstalter